PRESSEMITTEILUNG [ English version here ]

SONIC PERIPHERIES#7
Stephen Lacy (Academy Records) (USA)

Eröffnung der Ausstellung und Performance
»Sound/Image: Fielding Abstractions«

Galerie der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Donnerstag, 4. Juli 2013 um 20 Uhr

Öffnungszeiten 5. Juli – 7. Juli 2013
Freitag und Samstag 15 Uhr – 18 Uhr; Sonntag: 11 Uhr – 18 Uhr
Eintritt frei

Kostenloser Bustransfer ab Bremen Hbf (CinemaxX) nach Anmeldung möglich. Weitere Informationen unter Bremen Bustransfer Bremen/Heiligenrode

https://sonicperipheries.wordpress.com
http://www.academyrecords.org/

Unter der Ägide von »Academy Records« entstehen künstlerische Arbeiten, welche sowohl unmittelbare als auch fortdauernde Aktionen in Form von Performances, Event-Aufzeichnungen und gedruckten Ephemera in Erscheinung treten lassen. Academy Records Projekte werden oft in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren aus den Bereichen Performance, Gestaltung, Film und Theorie entwickelt; daraus ergibt sich eine Themen- und Arbeitserweiterung, die eine Vielzahl von unterschiedlichen Form- und Aufführungsstrategien ermöglicht. Das Werk umfaßt unter anderem die Herausgabe eigener 7-Zoll Schallplatten, Live-Hörspielübertragungen, 16mm-Filme, Performances und groß angelegte skulpturale Installationen. Jedes der Academy Records Projekte wird konzeptionell, zeit- und/oder ortspezifisch intendiert und folgt dem »do-it-yourself« Prinzip mit Hilfe von Teilnehmer_innen diverser Netzwerke und deren Mikro-Ökonomien. Stephen Lacy, in Chicago lebender Künstler/Lehrender, ist der Initiator und Leiter des Projekts »Academy Records«; unter diesem Namen werden Lacy’s künstlerische Arbeiten an zahlreichen Veranstaltungsorten aufgeführt und ausgestellt, so zum Beispiel im Hyde Park Art Center, in der Linda Warren Gallery und im Museum of Contemporary Art Chicago.

SONIC PERIPHERIES#7 (Sound/Image: Fielding Abstractions) ist Bestandteil des Forschungsprojekts »Sonic Art Practices in the Expanded Field« von Petra Klusmeyer. Die künstlerische Forschung zielt darauf ab, akustische Praktiken in der Kunst in Bezug auf ein »Dazwischen« zu untersuchen – in diesem Fall anhand von performativen Begegnungen, die das material-diskurse Potenzial von Klang/Geräusch (sound) ausloten. Für SONIC PERIPHERIES#7 haben Klusmeyer und Lacy (Academy Records) gemeinsam die Physikalität bzw. Materialität von Ort durch Zeichnung, Fotografie, Aufnahmen und Notationen erforscht. In »Sound/Image: Fielding Abstractions« sind Besucher_innen eingeladen, ihre »relative Position innerhalb des Rahmens« anhand von Aufnahmen und Zeichnungen, die Lacy während seines Aufenthalts an der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode erstellt hat, zu erkunden. Durch ein Abstraktionsverfahren von Zeichung und akustischen Feldaufnahmen wird der Künstler eine Reihe von Arbeiten vorstellen, welche die liminale Wahrnehmung von Verortung untersuchen.

SONIC PERIPHERIES ist eine von Petra Klusmeyer, Künstlerin und Lehrende für Sound Studies an der Hochschule für Künste Bremen, konzipierte Reihe in Kooperation mit der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode. Seit 2008 waren folgende KünstlerInnen bei SONIC PERIPHERIES zu Gast: Mem1 (Laura und Mark Cetilia, USA), Lou Mallozzi (USA), Howard Sandroff (USA), Helen Pritchard (UK), David Strang (UK), Shawn Decker (USA).

Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
An der Wassermühle 5
28816 Stuhr
Tel. 0421 5695 244

Advertisements